LJV Veranstaltung

Starker Landesjägertag 2023

Quelle: LJV NRW

Mit großer Spannung war der Landesjägertag 2023 erwartet worden, denn mit Landwirtschaftsministerin Silke Gorißen hatte sich auch das für die Jagd zuständige Kabinettsmitglied der NRW-Landesregierung angemeldet.

LJV-Präsidentin Nicole Heitzig stellte in ihrer jagdpolitischen Rede die zahlreichen Leistungen heraus, die nordrhein-westfälische Jägerinnen und Jäger für die Gesellschaft erbringen und verdeutlichte dies an dem aktuellen Beispiel der Wiederbewaldung mithilfe der Jägerschaft. Die Allianz zwischen Waldbesitzern, Landesforstverwaltung und Jägerschaft wurde auch durch die Teilnahme des Waldbauernverbandes und des Landesbetriebes Wald und Holz NRW unter den Ausstellern im Rahmenprogramm deutlich.

Auch Ministerin Gorißen begrüßte die Partnerschaft zwischen Forst und Jagd zugunsten eines klimastabilen Waldes der Zukunft und lobte diesen “Nordrhein-Westfälischen Weg”. Ihr Bekenntnis zu einem gleichrangigen Miteinander von “Wald und Wild” fand allgemeine Zustimmung.

Mit dem Biotophegepreis 2023 der Wildtier- und Biotopschutz-Stiftung NRW wurde der Hegering Agger-Sieg in der Kreisjägerschaft Rhein-Sieg für das Projekt „Bestandserhalt und Renaturierung eines Heidemoor-Gagelstrauchbiotops“ ausgezeichnet.

Den Lernort Natur-Preis 2023 erhielt die Kreisjägerschaft Bottrop für das Projekt “Natur on Tour”.

Beide Projekte werden in Kürze im Rheinisch-Westfälischen Jäger vorgestellt.

Die nachmittägliche Mitgliederversammlung begann mit einem äußerst versierten Vortrag von Prof. Dr. Dr. Sven Herzog von der TU Dresden zum Thema “Wald und Wild”. Seine äußerst differenzierte Betrachtung des Ökosystems Wald erteilte allen menschlichen Partikularforderungen, forstliche oder auch jagdliche Belange in den Vordergrund zu stellen, eine deutliche Absage.

In der weiteren Versammlung wurden mit überwältigenden Mehrheiten Präsidium und Geschäftsleitung für die bisherige Amtsführung entlastet und der Haushaltsplan für das nächste Geschäftsjahr genehmigt.

Mit der Verdienstnadel in Gold des Landesjagdverbandes wurden Maria Watermann (Märkische Kreisjägerschaft), Michael Hundt (Kölner Jägerschaft), Erich Segschneider (KJS Neuss) und Alexander Schmidt (KJS Olpe) ausgezeichnet.

Michael Petrak (Jägerschaft Bonn) erhielt die Ehrennadel in Gold des LJV.

Die Ehrenmitgliedschaft wurde an den langjährigen LJV-Vizepräsidenten und Gründer des Deutschen Jagdrechtstages, Georg Kurella verliehen.

Die Veranstaltung wurde von einer interessanten Ausstellung sowie einer Tombola mit Preisen im Gesamtwert von über 10 000 Euro umrahmt. Allen Sponsoren, Ausstellern und Teilnehmern sei herzlich für ihr Engagement gedankt.

Weitere Beiträge

Alle anzeigen
31.01.2020

Wald und Wild gehören zusammen

23.02.2024

NRW-Waffenbehörden machen Ernst

07.01.2024

#JÄGERFÜRBAUERN

04.01.2024

Jagdstrecke als Leistungsbilanz

21.12.2023

LJV NRW rät Jägern, nicht auf freigegebene Wölfin in Wesel anzulegen

27.11.2023

Symposium Wald und Wild

13.09.2023

LJV Seminar „Jagdliche und waldbauliche Maßnahmen im Zeichen der Wiederbewaldung“

01.09.2023

Urteil zu Waffenschrankschlüsseln

16.08.2023

Gemeinsam für die Jagd: Unterstützen Sie jetzt die Kampagne des LJV Rheinland-Pfalz

15.02.2023

Jagd von Wildschweinen weiterhin ganzjährig möglich

15.02.2023

DSB und DJV kritisieren die Verschärfung des Waffenrechts