Jagdhornblasen

Jagdhornbläser sind oftmals das prägende Bild, das vielen beim Gedanken an das jagdliche Brauchtum als erstes durch den Kopf geht. Das Blasen des Jagdhorns war lange Zeit die einzige Möglichkeit der Verständigung der Jäger über lange Strecken. Auch heute hat das Jagdhorn seinen festen Platz in der Jägerschaft. Jagdhornbläser werden auch heute noch zur Verständigung auf der Jagd eingesetzt, auch wenn Handys, Funkgeräte und Messengerapps oftmals die Verständigung einfacher machen. Das Jagdhorn dient neben der Verständigung eben auch einem stilvollen und mit den Traditionen verbundenen Ablauf der Jagd.

Neben denjenigen, die ihr Jagdhorn vor allem im jagdlichen Einsatz blasen, gibt es eine große Zahl von Jägern, die in Jagdhornbläsercorps organsiert sind. Diese Bläsergruppen tragen mit Auftritten bei vielerlei unterschiedlichen Veranstaltungen einen erheblichen Teil zur Öffentlichkeitsarbeit der Jägerschaft bei. Ihr Repertoire umfasst neben den für die Jagd gebräuchlichen Signalen, den sogenannten Jagdleitsignalen und den Todsignalen zum Verblasen der erlegten Wildarten beim Strecke legen, auch zahlreiche konzertante Spielstücke, die vor allem der Unterhaltung dienen. Hochzeit der Auftritte der Bläsergruppen sind unter anderem die zahlreichen Hubertusmessen zu denen in der Zeit um den Hubertustag am 3. November, Jagdhornbläser Gottesdienste begleiten und gestalten.

Alle zwei Jahre findet zudem der Landeswettbewerb im Jagdhornblasen statt. Zu diesem treffen sich regelmäßig bis zu zweitausend Jagdhornbläser aus ganz NRW, um in verschiedenen Schwierigkeitsklassen ihr Können zu vergleichen und gemeinsam zu musizieren.


Bei Fragen hierzu und zu allen übrigen Aspekten des jagdlichen Brauchtums stehen die LJV-Obleute und die LJV-Geschäftsstelle gerne zur Verfügung.

32. Landeswettbewerb im Jagdhornblasen 2024


Den 32. Landeswettbewerb im Jagdhornblasen wird der Landesjagdverband zusammen mit der ausrichtenden Kreisjägerschaft Borken am 25. und 26 Mai 2024 auf dem Waldhof Schulze Beikel in Borken-Marbeck veranstalten.

Weiter Informationen zum Landeswettbewerb 2024 werden im Verlauf der weiteren Vorbereitunge hier eingestellt.



Ausschreibung und Anmeldung

Am Samstag, 25. Mai 2024 findet der Wettbewerb in den Klassen C, B und Es statt.

Am Sonntag, 26. Mai 2024 findet der Wettbewerb in den Klassen A und G statt.

Für die Teilnahme gelten folgende Ausschreibungen:

Titelverteidigung vor neuer Kulisse


Endlich konnte Anfang Juni 2023, nach langer Cornona-Pause, der Bundeswettbewerb im Jagdhornblasen wieder stattfinden. Zum ersten Mal war das Barockschloss in Eichenzell bei Fulda würdige Kulisse des Wettbewerbs, bei dem sich Jagdhornbläsergruppen aus allen Landesjagdverbänden treffen.

Ungewiss war bei Ausschreibung des Wettbewerbs insbesondere die zu erwartende Teilnahme, nahmen doch viele Gruppen erst wieder Ihre Aktivitäten auf. Der Bitte des LJV, trotz der langen Wettbewerbsunterbrechung den Weg nach Fulda anzutreten, kamen dann zu aller Freude auch 19 Bläsergruppen aus NRW nach. Wir können daher aus NRW-Sicht eine Rekordbeteiligung der Gruppen verbuchen, für die sich der LJV ganz herzlich bei allen Gruppen bedankt.