LJV

Symposium Wald und Wild

10. Oktober 2023
Kommunikation, Kooperation und Empathie für die Belange des Partners sind Schlüssel zum Erfolg der Wiederaufforstung. Symposium Wald und Wild am 10. Oktober 2023 in der Stadthalle Werl. (Foto: LJV NRW / A. Kowalewski)

Symposium Wald und Wild

Die Wiederaufforstung der durch Hitze, Dürre und Borkenkäfer entstandenen Kalamitätsflächen in Nordrhein-Westfalen ist eine der größten Herausforderungen in der Geschichte der Forstwirtschaft. Eine besondere Bedeutung kommt dabei der Jagd und der partnerschaftlichen Zusammenarbeit von Jägern und Waldbesitzern zu.

Kommunikation, Kooperation und Empathie für die Belange des Partners sind Schlüssel zum Erfolg.

Mit dem Positionspapier „Wald und Wild gehören zusammen“ haben die Partnerverbände im ländlichen Raum im Jahr 2020 ein deutliches Zeichen gesetzt.

Die mittlerweile als der „nordrhein-westfälische Weg“ bekannte Partnerschaft wird landesweit gelebt.

Am 10. Oktober weisen wir gemeinsam mit unseren Partnerverbänden in einer ganztägigen Veranstaltung auf das wichtige Anliegen hin.

Die Veranstaltung findet statt

in der Stadthalle Werl

Grafenstraße 27, 59457 Werl


Programm

Renommierte Experten der Forstwissenschaft und Wildbiologie haben ihre Teilnahme zugesagt. Die Moderation übernimmt Michael Brocker (Journalist):

8:30 – 9:30 UhrEinlass
9:30 – 10:00 UhrGrußworte
Nicole Heitzig, Präsidentin des Landesjagdverbandes NRW,
Dr. Philipp Freiherr Heereman, Vorsitzender des Waldbauernverbandes NRW
10:00 – 10:45 UhrWaldumbau und Jagd – vom Wissen zum Handeln
Dr. Rudi Suchant, Leiter des Wildtierinstituts der Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Württemberg
10:45 – 11:00 UhrPause
11:00 – 11:45 UhrZeitgemäßes Wildtiermanagement im Wald
Prof. Dr. Dr. Sven Herzog, Lehrstuhl für Wildökologie und Jagdwirtschaft (Technische Universität Dresden)
11:45 – 12:30 UhrLangzeitmonitoring zu Wald, Reh- und Rotwild
Prof. i.R. DI Dr. Friedrich Reimoser, Universität für Bodenkultur Wien & Veterinärmedizinische Universität Wien
12:30 – 13:30 UhrPause
13:30 – 14:00 UhrBedeutung der Jagd für zertifizierte Forstbetriebe
Dietrich Graf Nesselrode, PEFC
14:00 – 14:30 UhrNaturgemäße Wiederbewaldung – Potentiale nutzen, ergänzen und richtig jagen
Hans von der Goltz, Bundesvorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Naturgemäße Waldwirtschaft (ANW)
14:30 – 15:30 UhrWiederbewaldung – Aufgabe für Jagd, Lebensraumgestaltung, Tourismus
Dr. Michael Petrak, ehem. Leiter der Forschungsstelle für Jagdkunde und Wildschadenverhütung, Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz des Landes NRW (LANUV NRW)
15:30 – 15:45 UhrPause
15:45 – 16:30 UhrSchlussdiskussion
(Programmänderungen bleiben vorbehalten)

Anmeldung

Anmeldungen sind ab sofort möglich beim Landesjagdverband NRW, Gabelsbergerstr. 2, 44141 Dortmund oder per E-Mail an info@ljv-nrw.de oder mit dem Formular auf dieser Seite (s.u.).

Anmeldefrist: Mittwoch, der 20. September 2023

Teilnahmegebühr: 35 Euro (inkl. Verpflegung und Tagungsgetränke)

Bitte überweisen Sie die Teilnahmegebühr zusätzlich zu Ihrer schriftlichen Anmeldung innerhalb der Anmeldefrist auf das folgende Konto.

IBAN: DE25 4226 0001 0108 7030 00

Verwendungszweck (Bitte unbedingt angeben!): Vor- und Nachname des Teilnehmers, Stichwort: Symposium Wald und Wild

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Bei Überbuchung zählt das Datum des Zahlungseingangs.

Bitte melden Sie sich hier zum Symposium an. Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!

Bitte überweisen Sie die Teilnahmegebühr zusätzlich zu Ihrer schriftlichen Anmeldung innerhalb der Anmeldefrist auf das folgende Konto:
IBAN: DE25 4226 0001 0108 7030 00
Verwendungszweck: Vor- und Nachname des Teilnehmers, Symposium Wald und Wild

    Bitte geben Sie diesen Code ein: captcha

    Weitere Beiträge

    Alle anzeigen
    08.06.2024

    Landesjägertag und Mitgliederversammlung 2024 in Ahlen